Ausschreibungen

Empfohlen

Aktueller Vorstand

V. l. n. r.: Moritz Malsch, Nina Bußmann, Blanka Stipetic, Delphine de Stoutz und Nora Lachmann

Auf der Mitgliederversammlung vom 17.04.2021 wurde turnusgemäß ein neuer Vorstand gewählt. Neu hinzugestoßen sind Blanka Stipetic und Delphine de Stoutz als Dorota Stroinska als Stellvertretende Vorsitzende, Nina Bußmann als Schriftführerin, und Nora Lachmann als Kassenwartin. Dorota Stroinska, Lea Schneider, Paula Fürstenberg, Caca Savic sind ausgeschieden – wir danken Ihnen herzlich für die vielen Impulse und die geleistete Arbeit.

09.01.2022 – NFLB Stammtisch

Liebe Mitglieder des NFLB,
Liebe Literaturszene,

Aufgrund der Ausbreitung von Corona in Berlin haben wir beschlossen, den Januar-Stammtisch in einen Adventsspaziergang umzuwandeln.

Termin : 9.01.2022 um 14 Uhr
Treffpunkt : Treptower Park, S-Bahn Parkseite
Laufzeit: 2 Std.

Bitte vergesst ihr nicht, Eure Teilnahme auf facebook oder per E-Mail an vorstand@nflb.de anzukündigen.

Wir würden uns freuen, wenn ihr vorbeischaut, den NFLB und seine Mitglieder kennenlernt und mit uns ins Gespräch kommt. Wie ihr wisst, sind alle eure Fragen und Anliegen rund um die Literatur in unserer Stadt erwünscht. Der Stammtisch bietet Raum für ein zwangloses Beisammensein und Gesprächsthemen aller Art.

5.12.2021 – NFLB Stammtisch

Liebe Mitglieder des NFLB,
Liebe Literaturszene,


Aufgrund der Ausbreitung von Corona in Berlin haben wir beschlossen, den Dezember-Stammtisch in einen Adventsspaziergang umzuwandeln. Der ursprünglich für den 8. Dezember in der Brotfabrik geplante Stammtisch wird auf Sonntag, den 5. Dezember im Freien vorverlegt. 
Alexander Graeff wird nicht anwesend sein können, aber Nina und Blanka vom Vorstand werden da sein.  


Wir treffen uns also am 5. Dezember 2021 um 14 Uhr im Volkspark Friedrichshain vor dem Märchenbrunnen
Bitte vergesst ihr nicht, Eure Teilnahme auf facebook oder per E-Mail an vorstand@nflb.de anzukündigen.

Wir würden uns freuen, wenn ihr vorbeischaut, den NFLB und seine Mitglieder kennenlernt und mit uns ins Gespräch kommt. Wie ihr wisst, sind alle eure Fragen und Anliegen rund um die Literatur in unserer Stadt erwünscht. Der Stammtisch bietet Raum für ein zwangloses Beisammensein und Gesprächsthemen aller Art. Und: Vergesst nicht, Flyer oder anderes Infomaterial zu euren Projekten mitzubringen!

Die nächsten Stammtisch-Termine sind: 
09.01.22, 14 Uhr, Treptower Park
09.02.22, 19 Uhr, BrotfabrikKabinett
09.03.22, 19 Uhr, BrotfabrikKabinett

Facebook Event

10.11.2021 I NFLB-Stammtisch im November

Liebe Mitglieder des NFLB,
Liebe Literaturszene,

nach sehr langer Pause sind nun endlich die NFLB-Stammtische wieder am Start! Wir freuen uns, euch im BrotfabrikKabinett (Brotfabrik Berlin, Caligariplatz 1, 13086 Berlin) begrüßen zu dürfen, das ab Oktober 2021 zum Ensemble der vielen Veranstaltungsorte und Räume in der Brotfabrik als neuer Ort hinzukommt. Es ist über den Hof der Brotfabrik zugänglich und wird von der BrotfabrikLiteratur betrieben.

Der nächste NFLB-Stammtisch findet am Mittwoch, den 10. November 2021 um 19:00 Uhr statt. Es gilt die 3G-Regel! 

Wir würden uns freuen, wenn ihr vorbeischaut, den NFLB und seine Mitglieder kennenlernt und mit uns ins Gespräch kommt. Wie ihr wisst, sind alle eure Fragen und Anliegen rund um die Literatur in unserer Stadt erwünscht. Der Stammtisch bietet Raum für ein zwangloses Beisammensein und Gesprächsthemen aller Art. Und: Vergesst nicht, Flyer oder anderes Infomaterial zu euren Projekten mitzubringen!

Am 10. November sind Max Dengler und Matthias Mayer von PROSA (Projekt zur Schaffung künstlerischer Arbeitsräume) zu Gast, um von ihrer Arbeit zu erzählen: Akquise von Arbeitsräumen, Fördermöglichkeiten, Hilfe zur Selbsthilfe und stadtpolitische Fragen: Wo und in welcher Form kann in unserer Stadt Kultur produziert, veröffentlicht und gelebt werden, und wer entscheidet darüber? Vor allem freuen sie sich auf den Austausch mit euch! 

Weitere Infos auf https://buendnis-freie-szene-berlin.org/projekte/

Hier der Link zum Facebook-Event
https://fb.me/e/23QAnlubR

Die nächsten Termine sind: 
08.12.21, 19 Uhr, BrotfabrikKabinett
12.01.22, 19 Uhr, BrotfabrikKabinett
09.02.22, 19 Uhr, BrotfabrikKabinett
09.03.22, 19 Uhr, BrotfabrikKabinett

NFLB legt seine Forderungen zur Literaturförderung vor

Das Netzwerk freie Literaturszene Berlin e.V. hat seine „Forderungen für eine nachhaltige, diverse und gerechte Literaturförderung in Berlin“ vorgelegt. Diese wurden von den Mitgliedern coronabedingt in einem digitalen Prozess zusammengetragen und beschlossen. Die Forderungen beziehen sich nicht nur auf den bevorstehenden Doppelhaushalt, über den ab dem Herbst politisch verhandelt wird, sondern entwerfen auch perspektivische Konzepte, wie Literaturförderung strukturell ergänzt werden könnte. Dazu zählt das fünfjährige „Tandem-Stipendium“ für Autor*innen und Übersetzer*innen.

Besonders engagiert wurde über die Themen Altersarmut und soziale Absicherung diskutiert. Um Autor*innen und Übersetzer*innen eine längerfristige finanzielle Absicherung zu bieten, als dies bei den meisten Stipendien bislang der Fall ist, wurde das „Tandem-Stipendium“ konzipiert: Dabei erhalten etablierte Autor*innen und Literaturübersetzer*innen eine Festanstellung im literaturnahen Bereich, etwa in Literaturhäusern, Medien, Universitäten oder im Deutschunterricht an den Schulen. 50 Prozent der Arbeitszeit werden zum Schreiben freigestellt. „Vorbild für das Konzept waren eigentlich die bei der Bundeswehr angestellten sogenannten Sportsoldaten“, erläutert Moritz Malsch, Vorstandsvorsitzender des NFLB. „Was in der Spitzensportförderung möglich ist, sollte doch in der Literaturförderung auch zu machen sein?“ Eine Festanstellung adressiert zudem das Problem der Altersarmut: Da Stipendien nicht als Erwerbseinkommen gelten, werden auf sie auch keine Rentenbeiträge gezahlt. Autor*innen, die besonders viele Preise und Stipendien erhalten, bekommen so später paradoxerweise eine besonders niedrige Rente. Kulturstaatssekretär Thorsten Wöhlert zeigte sich bei einer Diskussion im Rahmen des Branchentreffs Literatur bereits offen für das Konzept und verwies auf einen zusätzlichen Planstellenbedarf allein der öffentlichen Bibliotheken von 300 Vollzeit-Stellen.

Ein wichtiger Fortschritt kündigt sich im Bereich der Übersetzer*innenförderung an, die in den NFLB-Forderungen an erster Stelle steht: „Wir freuen uns sehr, dass im Haushaltsentwurf der Kulturverwaltung erstmals Arbeitsstipendien für Übersetzer*innen vorgesehen sind, wie wir sie seit Jahren fordern“, so Delphine de Stoutz aus dem NFLB-Vorstand. „Aber die vorgesehenen Summen stellen für die zahllosen Übersetzer*innen der Stadt eher einen Tropfen auf den heißen Stein dar und führen weiterhin zu einer Ungleichbehandlung von Autor*innen und Übersetzer*innen.“

Weitere wichtige Punkte aus dem Forderungskatalog neben dem Bereich Stipendien sind u.a. der Abbau von Zugangsbarrieren aller Art sowie eine kleinteilige Basisförderung für die über 100 Lesebühnen und Lesereihen der Stadt, analog zur Basis- und Konzeptförderung in der Darstellenden Kunst. Angesichts der hohen Sonderausgaben aufgrund der Corona-Pandemie ist zu befürchten, dass sich hier im kommenden Haushalt wenig bis nichts bewegt. Dabei besteht nach wie vor eine strukturelle Unterförderung im Literaturbereich: Berlin gibt für seine freie Literaturszene momentan nicht einmal einen Euro pro Einwohner aus.

Den ausführlichen Forderungskatalog finden Sie hier:

Medien-Anfragen bitte an vorstand@nflb.de.

Demonstration am 14. September für Berlins Krankenhäuser: Wir für euch, ihr für uns

Das Netzwerk freie Literaturszene Berlin e.V. erklärt sich solidarisch mit den Krankenhausbeschäftigten in Berlins Krankenhäusern der Charité und Vivantes. Wir unterstützen die gewerkschaftlichen Bestrebungen für die nachhaltige Verbesserung der Arbeitsbedingungen. Wir finden, dass es Zeit ist, gemeinsam den Applaus von den Balkonen herab und als lautstarke Stimme auf die Straße zu bringen! Literarische Urheber*innen der Stadt – schließt Euch den Aktionen des Pflegestreiks an, seid laut, seid solidarisch!

14. September um 16:00 Uhr

Demonstration: Wir für euch, ihr für uns – Berlin steht zusammen für seine Krankenhäuser

Start Kundgebung: 16:00 Uhr, Robert-Koch-Platz

Start der Laufdemo: 16:30 Uhr

Abschluss Kundgebung: 17:30 Uhr, Neptunbrunnen

Literaturstadt Berlin – Kulturpolitische Diskussionsrunde am 30. August

mit Paula Fürstenberg, Bettina Jarasch, Klaus Lederer, Annette Wostrak

Moderation: Natascha Freundel, Anne-Dore Krohn

Im Anschluss: „Der unsichtbare Prozess“ – Leseperformance des arabisch-deutschen Literaturkollektivs WIESE (Wie es ist)

Die Berliner Literaturkonferenz (BLK), in der die Literaturveranstalter·innen der Stadt – freie Literaturszene, institutionell geförderte Literaturhäuser, Häuser der freien Szene sowie Literaturfestivals – verbunden sind, lädt zu einem Podiumsgespräch über die Literaturpolitik der Stadt. Welche Perspektiven hat die Literaturstadt Berlin, welcher Rahmenbedingungen bedarf es, um sie weiterzuentwickeln und die vielgestaltige Literaturszene zu stärken? Und welche gestalterische Rolle kann Literatur als kulturelles wie soziales Ereignis in der Stadtgesellschaft einnehmen?

Darüber diskutieren Paula Fürstenberg, Autorin und aktives Mitglied der freien Szene, Daniel Wesener, kulturpolitischer Sprecher der Fraktion Bündnis 90/ Die Grünen im Abgeordnetenhaus, Klaus Lederer, Kultursenator und Spitzenkandidat der Linken, und Annette Wostrak, Leiterin von LesArt und Sprecherin der BLK (gemeinsam mit Alexander Graeff). Die Diskussion wird von den RBB-Redakteurinnen Anne-Dore Krohn und Natascha Freundel moderiert und am 4. Oktober 2021 von 19.00-20.00 Uhr auf rbbKultur gesendet.

Im Anschluss an die Diskussion tritt das arabisch-deutsche Literaturkollektiv WIESE, u.a. mit Galal Alahmadi, Marwa Younes Almokbel und Christian Filips, auf. Die Leseperformance „Der unsichtbare Prozess“ thematisiert den Koblenzer Al-Khatib-Prozess sowie die unterschiedlichen sprachlichen Aushandlungs- und Übersetzungsprozesse, die dabei fast unbemerkt ablaufen. Die Performance wird gefördert durch den Projektfonds des Deutschen Übersetzerfonds im Rahmen des Programms NEUSTART KULTUR der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien.

Die Veranstaltung ist Auftakt einer kulturpolitischen Reihe, die sich in unterschiedlichen Konstellationen fortsetzen wird.

Mehr Infos zur Veranstaltung gibt es hier.

13.10. | NFLB-Stammtisch im Oktober

Liebe Mitglieder des NFLB,
Liebe Literaturszene,

der nächste NFLB-Stammtisch findet am 13. Oktober 2020 um 19:00 Uhr in der VIERTEN WELT (Adalbertstr. 96, 10999 Berlin) statt. Die VIERTE WELT findet ihr am Kottbusser Tor im »Zentrum Kreuzberg«-Haus auf der Galerie, der Zugang ist über die linke Außentreppe. Bitte beachtet die Hygienemaßnahmen der VIERTEN WELT (Dokumente anbei).

Wir würden uns freuen, wenn ihr vorbeischaut, den NFLB und seine Mitglieder kennenlernt und mit uns ins gesellige Gespräch kommt. Wie ihr wisst, sind alle eure Fragen und Anliegen rund um die Literatur in unserer Stadt erwünscht. Der Stammtisch bietet Raum für ein umsichtiges Beisammensein und Gesprächsthemen aller Art. Und: Vergesst nicht, Flyer oder anderes Infomaterial zu euren Projekten mitzubringen!

Hier der Link zum Facebook-Event: https://www.facebook.com/events/3432420543519404/
Die nächsten Termine sind:
10.11.20, 19 Uhr, Vierte Welt
08.12.20, 19 Uhr, Vierte Welt

8.9. | NFLB-Stammtisch im September

Liebe Mitglieder des NFLB,
Liebe Literaturszene,

der nächste NFLB-Stammtisch findet am 8. September 2020 um 19:00 Uhr in der VIERTEN WELT (Adalbertstr. 96, 10999 Berlin) statt. Die VIERTE WELT findet ihr am Kottbusser Tor im »Zentrum Kreuzberg«-Haus auf der Galerie, der Zugang ist über die linke Außentreppe. Bitte beachtet die Hygienemaßnahmen der VIERTEN WELT.

Wir würden uns freuen, wenn ihr vorbeischaut, den NFLB und seine Mitglieder kennenlernt und mit uns ins gesellige Gespräch kommt. Wie ihr wisst, sind alle eure Fragen und Anliegen rund um die Literatur in unserer Stadt erwünscht. Der Stammtisch bietet Raum für ein zwangloses Beisammensein und Gesprächsthemen aller Art. Und: Vergesst nicht, Flyer oder anderes Infomaterial zu euren Projekten mitzubringen!

In English.

Dear members of the NFLB and the literary scene,

The next NFLB meetup will be on 8 September 2020 at 7 pm at VIERTE WELT (Adalbertstr. 96, 10999 Berlin). The VIERTE WELT space is located at Kottbusser Tor as part of the giant yellow-and-white Zentrum Kreuzberg building. Use the left-side staircase outside Adalbertstrasse 96, climb one flight of stairs, and turn right onto the walkway that leads through the iron gate to the event space. Please note the hygiene measures of VIERTE WELT.

We would love it if you stopped by. These meetups are a great way to get to know the NFLB and its members and chat with us. As you probably know, we welcome any and all questions and concerns you might have about literature in our city. The meetups are casual get-togethers with space for conversation on any topic. And don’t forget to bring along flyers or other materials about your projects!

En español.

Querides miembres del NFLB
Estimada escena literaria,

el próximo encuentro (Stammtisch) del NFLB será el 8 de septiembre de 2020 a las 19:00 horas en la VIERTE WELT (Adalbertstr. 96, 10999 Berlin). Este lugar se encuentra cerca del Kottbusser Tor en la casa del „Zentrum Kreuzberg“, subiendo las escaleras afuera del edificio en lado izquierdo. Tenga en cuenta las medidas de higiene del VIERTE WELT.

Nos alegraríamos si se desen la vuelta para conocer al NFLB y a sus miebros y para conversar e intercambiar ideas. Como saben, en el NFLB son bienvenidas todas las preguntas y propuestas en torno a la literatura en nuestra ciudad. El encuentro informal es un marco ideal para conversar sobre muchos temas. ¡No se olviden de llevar material de información para dar a conocer sus proyectos!

En français.

Cher.e.s membres du NFLB,
Chère scène littéraire,

La prochaine table ronde du NFLB aura lieu le 8 septembre 2020 à 19h00 à la VIERTE WELT (Adalbertstr. 96, 10999 Berlin). La VIERTE WELT se trouve à Kottbusser Tor, dans la galerie du « Zentrum Kreuzberg ». Vous pouvez y accéder en empruntant l’escalier extérieur de gauche. Veuillez noter les mesures d’hygiène du VIERTE WELT.

Nous serions heureux que vous y assistiez afin d’y découvrir les activités du NFLB et de faire connaissance avec ses membres. Comme vous le savez, toutes les questions autour de la littérature à Berlin sont les bienvenues. Cette table ronde est une occasion précieuse de se réunir dans un cadre informel et d’aborder des thèmes très variés. N’oubliez pas d’apporter les brochures de présentation de vos divers projets (ou tout autre support informatif)!